Die Welt retten?!

Die Welt retten?!

Verschmutze Natur, Müllberge, Ozeane voller Plastik – ein Grund sich über den eigenen Umgang mit Müll und Ressourcen zu machen. Und das Ergebnis war erschreckend, denn irgendwie ist alles verpackt und das meiste davon in Plastik. Unzählige, verschiedene Produkte im Bad. Deo, Shampoo, Duschgel, Rasierschaum, Zahnbürste, Zahnpasta, Flüssigseife,… Und alles in mehrfacher Ausführung.

Dazu noch die normalen Einkäufe. In vielen Supermärkten ist vieles in Plastik eingepackt. Selbst Lebensmitteln, die das eigentlich nicht gar nicht benötigen. So verstehe ich nicht, warum Obst und Gemüse fast immer mit schickem Plastikkleid daher kommen.

Gepackt hat es mich, weil ich dabei meine Passion ausleben kann, alles mal selbst zu machen und auszuprobieren. Denn daran hab ich echt Spaß, wenn auch oft zu wenig Zeit. Und es gäbe mir die Möglichkeit einige meiner „Hobbys“ wieder auszumotten. So habe ich ja schon mal Seife gemacht – und das kommt dem Vorhaben natürlich sehr entgegen.

Also los geht es – nach und nach alles umstellen, selber machen, ausprobieren. Meine Frau ist da zum Glück etwas zielstrebiger als ich. So haben wir inzwischen einige Produkte ausgetauscht und viele Ideen, was alles noch passieren sollte. Im Bad haben wir viele Produkte ausgetauscht. Rasierer aus Metall, Seife zum Händewaschen, Duschen, Haarewaschen, Rasieren (und bisher funktioniert es super). Sicherlich gibt es noch weitere Möglichkeiten Müll zu reduzieren und Ressourcen zu schonen.

Mal sehen, was wir alles umsetzen. Ich werde euch auf dem Laufenden halten.

Was mir aufgefallen ist – und ich hoffe, ich werde so nicht – dass viele Menschen, die mit diesem Thema unterwegs sind, fast militant mit diesem Thema unterwegs sind. Wenn man da dann nicht alles umsetzt und dazu noch Veganer oder was auch immer ist, dann ist man ein schlechter Mensch. Natürlich kann man und sollte man sicherlich vieles noch umsetzen. Aber ich denke, schon eine Kleinigkeit umgesetzt, macht die Welt ein wenig besser.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.